Dienstag, 20. September 2016

Septemberlicht

Warm und kupfergolden wie die Herbstsonne leuchten diese tropfenförmigen Ohrringe aus Marillenholz. Ich mag ihre geflammte Zeichnung, ihre sanften Rundungen und ihre seidige Oberfläche. Natürlich mit einem Hauch Eleganz kann ich sie mir gut zu Jeans, Bluse und Strickweste aber auch zu einem Kleid oder einem Blazer vorstellen. Farblich machen sie mir auf jeden Fall so richtig Lust auf einen goldenen Herbst.











VERLINKT MIT


Montag, 19. September 2016

Kurzbesuch

Auf einer rosa Rose hatte sich eine Heuschrecke niedergelassen. Aus der Nähe wirklich ein faszinierendes Tier! Der Farbkontrast zwischen Blume und Insekt war ziemlich intensiv, deshalb sind die Fotos recht grell geworden.








VERLINKT MIT



Freitag, 16. September 2016

Abschiedskuss

So warm, so strahlend, so wolkenlos wie die letzten zwei Wochen war der ganze Sommer nicht. Um so schwerer fällt der Abschied  von der Barfußzeit. Die Sonne steht tiefer, das Licht hat eine kupfergoldene Note und es liegt eine zarte Wehmut in der Luft. Dieser Strauß aus leuchtenden Astern, duftendem Lavendel, einer gut gelaunten Cosmea, einem blasspinken Sedum (Fetthenne) und der melancholisch-romantischen Rose Madame Pompadour sind ein Abschiedsgeschenk des Sommers, damit wir ihn in guter Erinnerung behalten bis nächstes Jahr.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!












VERLINKT MIT


Freitag, 9. September 2016

Pink Friday

Die Zinnien blühen wie verrückt und locken Scharen von Schmetterlingen, Hummeln, Bienen und Taubenschwänzchen an. Mich fasziniert, wie sich ihre Blütenblätter mit der Blühdauer immer höher türmen und die Blumen dadurch immer üppiger wirken. Diesmal habe ich mir vorgenommen, es wie Astrid zu machen und ihre Stile kurz zu schneiden. So stehen sie dichter in der Vase. Ganz kurz ist es mir noch nicht gelungen, muss ich beim Betrachten der Bilder gestehen. Ich habe da immer Hemmungen. Ein Mal werde ich es dieses Jahr also noch versuchen. Ein schönes Wochenende euch allen!













VERLINKT MIT


Dienstag, 6. September 2016

Apfelecken

An den hohen Bäumen am Straßenrand leuchten die Mostäpfel. Wo sie auf die Straße fallen, riecht es süß und gärig, Wespen und Hornissen kreisen. Beim Radfahren habe ich Respekt vor den großen Bäumen. Jederzeit könnte mir so ein roter Apfel auf den Kopf fallen. Bis jetzt ist das noch nicht geschehen und ich hoffe, dass das so bleibt. Manchmal sammle ich ein paar auf um die verschiedenen Sorten zu kosten. Süß, säuerlich, aromatisch, herb, mehlig faszinieren sie mich immer wieder aufs Neue.

Diese Ohrringe sind aus Apfelholz gemacht. Sie sind leicht, schlicht und strahlen eine natürliche Eleganz aus. Ich mag die Farbkontraste und die fließende Maserung.







VERLINKT MIT




Montag, 5. September 2016

Blaugeflügelt

Auf einem Shirt, das zum Trocknen an der Wäscheleine hing, hat sich diese Blaue Holzbiene niedergelassen. Seht ihr, wie ihr Körper von Pollen überzogen ist? Und wie tiefblau ihre Flügel leuchten!





VERLINKT MIT



Freitag, 2. September 2016

Let the Sunshine In

When the Moon is in the Seventh House an Jupiter aligns with Mars...  Keine Sorge, ihr seid hier nicht in der Rubrik 'Dein Wochenendhoroskop' gelandet! Ich versuche nur, mich singend ein wenig von meiner Gelb-Phobie abzulenken. Denn ich mag knallgelbe Dinge nicht um mich haben. Genauer erklären oder begründen kann ich diese Antipathie nicht. Das geht sogar soweit, dass ich im Garten keine größeren Ansammlungen intensivgelber Blumen ertrage. Doch da Gärten ein Eigenleben haben und sich nicht um die Vorlieben und seltsamen Launen ihrer Besitzer kümmern, sprießen im Gemüsegarten trotzdem jede Menge gelber Blumen. Ich habe sie nicht ausgesät, ich schwöre es (bis auf die Ringelblumen, die ich allerdings in der orangen Variante mag - aber nur zwischen den Gemüsebeeten). Sie wachsen einfach. Und da ich meiner etwas autistischen Abneigung gegen Gelb entgegenwirken möchte, habe ich mir vorgenommen, einen gelben Blumenstrauß zusammenzustellen. Hier ist er! Und so aus der Nähe betrachtet, wirkt er eigentlich ganz nett und harmlos. Was meint ihr?
















VERLINKT MIT