Mittwoch, 27. April 2016

Nachtblüte

Eine blühende Frühlingsnacht, irgendwo zwischen kühl und schwül. Die Luft riecht gut, nach frischgemähtem Gras und süß und nach Regenwolken. Schatten wandern, Ästegewirr. Ein Nachtvogel ruft, ich blicke auf: Der Himmel ist ein dunkler Teich voll Seerosen. Ein erster Tropfen fällt.









VERLINKT MIT



Kommentare:

  1. Wunderschön, diese Blüten eines Magnolienstrauches! Leider herrscht bei uns zur Zeit tiefster Winter :((!
    Ganz liebe Grüße und noch eine schöne Restwoche,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Tatsächlich, Seerosen..., so schön. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Hui, da wird mir ganz schummrig - aber Magnolien sind das doch .. oder täuschen mich meine trüben Äugelein etwa! Auf jedem Fall sehr kreativ und individuell ... danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->